El Chorro Quelle, Tage 50 – 51

Unsere Suche nach Trinkwasser wurde nicht nur mit köstlichem Nass sondern auch einem bombastisch tollen Platz belohnt. Die Fuente de Matianez in der letzten Kurve bevor es runter nach El Chorro geht ist ideal für uns. WIr quetschen die Busse an den Abgrund der Zufahrt und machen uns sofort mit Kletterequipment bewaffnet auf den Weg in den Berg. Es gibt so viele Routen und unterschiedliche Schwierigkeiten, dass wir uns kaum entscheiden können. Der Weg führt uns zu Fuß durch den Wald, der sich wie eine Gletscherzunge von den Gipfeln hinter uns herunter schlängelt. Wir sind konditionell fast am Ende, als wir endlich den gewählten Spot erreichen. Die Route aber ein idealer Wiedereinstieg ins Rock Climbing.

dsc_0675

dsc_0686

Die Aussicht mit der schwindenden Sonne lässt den Rückweg alsbald antreten. Wir schauen uns die Streckenverhältnisse an und beschließen später mit den Bussen hier hoch zu fahren und das komplette Panorama in Mitten der Natur zu geniessen. Doch erstmal steht unten an der Quelle noch was wichtiges an, Waschtag. Der nächste Morgen ideal, denn die Sonne steht gut und kräftig. Die Wäscheleinen gespannt und die Vorwäsche mit Ofenwarmem Wasser adäquat.

Christie geniest während dessen ihren Kaffee im Johannisbrotkernbaum der auch reichlich Beute abwirft, mehr dazu später. Der Ausblick über den Stausee bei El Chorro, der von der Schlucht am anderen Ende begrenzt wird ist echt atemberaubend.

dsc_0737

dsc_0750

Nach dem Klarspülen in den Becken der Fuente, die sogar mit steinernen Waschbrettern ausgestattet sind baumelt ein Großteil unserer Klamotten also in der Natur herum.

dsc_0744

dsc_0751

Wir lassen es uns alle gut gehen, geniessen das Wetter und gehen direkt um die Ecke später auch nochmal klettern.
dsc_0758

dsc_0765

Die Wände hier gelten als ein Mekka der Kletterszene für Spanien und man kann es auch echt glauben kurz nach dem Nikolaustag ohne T-Shirt seine Limits zu erreichen. Die Routen sind hier “unten” an den südlichen Sports nahe der Straße heute sehr gut besucht. Man kann auf dem Bild einige Gleichgesinnte entdecken. Der Ausflug ins Hinterland Andalusiens hat sich also mal wieder gelohnt. Der Standplatz an der Quelle ermöglicht danach sogar noch ein Vollbad im eigens dafür frisch geputzten Betonbecken.

dsc_0813

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s