Weihnachtsansprache

Es ist Weichnachtszeit. Die Gesellschaft assoziiert damit ein glückliches Familienfest, bei dem es an nichts fehlen darf. Das Wort Völlerei einzubringen und den Konsumwahnsinn anzuprangern stößt da meist auf taube Ohren oder wird ignoriert.
Trotzdem versuche ich es mal wieder. Was während und nach den Feiertagen hinter den Supermärkten, Hotels und Restaurants und allen mit Lebensmitteln handelnden Betrieben ab geht toppt meist jede Vorstellung. Das Überangebot, welches ja definitiv allein schon optisch saisonal befristet ist muss schnell aus den Lagern um bald Platz für den gleichen Scheiß mit Osterverpackung zu machen. Die Wegwerfgesellschaft in Idiotie.

Ich war zwar schon einige Jahre nicht mehr zu Weihnachten in der Heimat, nicht mal in Europa, kann mir aber die Steigerung beim dumpster diving zu normalen Tagen noch von früher recht gut vorstellen. Ihr habt die letzten Containerfunde aus Spanien schon gezeigt bekommen, meist hab ich sonst aber kleinere Mengen für den persönlichen Bedarf und bin glücklich damit.

Nun aber auf dem Weg zum Hippiemarkt in Portugal weiß ich dass es genügend Abnehmer geben wird und nehme mit was zu finden ist. Mein Platz mal wieder begrenzt und irgendwann hab ich einfach aufgehört an den dargebotenen Tonnen anzuhalten.

Der Berg Joghurts mal wieder ein Klassiker. Leute nochmal zur Erklärung… das MHD ist ein frei erfundenes Datum, das Lebensmittel dann noch lange nicht schlecht. Erst gestern ist mir ein Joghurt noch aus Deutschland im Schrank aufgetaucht… ungekühlt seit Oktober “abgelaufen” und Überraschung: er war noch gut und ich habe ihn genossen. Wenn Schnittkäse am Stück eine Schimmelstelle besitzt schafft es jedes gute Messer diese zu entfernen. Packungen die aufgerissen sind oder Gebinde wo nur ein Element kaputt ist kann man immer noch gut nutzen. Bananen die schwarz oder weich werden machen sich ideal als Eiersatz in Backwaren, vergorene Milch war früher ein künstlich auf der Fensterbank erzeugte Zutat für Pfannkuchen, trockenes Brot ist nix anderes als Semmelmehl noch am Stück oder Grundlage für deftige Knödel. Schrumplige Karotten oder Kartoffeln können in Wasser eingelegt wieder fest werden, oder kommen einfach in die Suppe. Usw… es gibt so viele Ideen. Grundlegend muss der Wert Lebensmittel nicht am Preis sondern an der Resource an sich festgehalten werden. Respektiert die Arbeit die drin steckt, nicht nur die physische, sondern auch die der Natur.

Dazu kommt noch die Verschwendung von Verpackungen und Plastik, z.B. Christbaumschmuck und immer wieder das Thema Silvesterböller, kurz… die Jahreszeit kann ganz schnell bei Fehlverhalten eure Bemühungen des restlichen Jahres neutralisieren. Seid besinnlich und nicht blind.

Ich fasse mich kurz. Seid herzlich und bedenkt den Ursprung des Festes, das ohne religiösen Hintergrund bei den Meisten trotzdem noch hoch angerechnet wird. Wenn es so sein muss, dann steckt eure Energien in soziale Projekte, Nächstenliebe wie auch immer. Keine Ausreden dass Afrika zu weit weg ist und Spenden im Sumpf der Korruption verschwinden. Es gibt auch genug bedürftige Menschen in der Heimat, vielleicht sogar in der Nachbarschaft. Suppenküchen können immer Hilfe gebrauchen. Obdachlosenunterkünfte werden rar und Hospize oder Waisenkinder soll es auch noch geben. Ganz zu schweigen von den immer volleren Altenheimen in der Republik. Macht was draus.

Frohes Fest und beste Wünsche oder Gedanken bei euren guten Vorsätzen die Welt 2019 (ff) ein kleines bisschen besser zu machen.

Advertisements

One thought on “Weihnachtsansprache

  1. ingo says:

    ” MHD ist ein frei erfundenes Datum”
    ergänzung: bis zum MHD wird garantiert, dass das Produkt in Geschmack, Konsitenz usw. unverändert ist.
    meist ist es darüber hinaus gut geniessbar.

    ingo

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s