Katalonien vorraus, GasGas…

Ich bin wieder früh auf Achse auch weil es noch zu kalt ist am Morgen einfach rumzugammeln. So sitze ich am Steuer und werde heute vorwärts kommen. Entgegen meiner letzten Durchfahrten in der Region werde ich mal keinen Abstecher nach Sete machen und am verbarrikadierten Strand 3digues halten. Die riesigen Muscheln von dort haben mich den ganzen Sommer über daran erinnert. Ich hatte knapp 25Kilo mitgeschleppt die den Garten dekorierten. Ich halte mich also auf der und passiere auch Beziers. Mittlerweile ist es T-Shirt Wetter und die Fahrerkabine gleicht einem Gewächshaus, schönes Gefühl… endlich. Zum ersten Mal während der Tour die Heizung aus… ein Traum.

Da fällt mir aber grad ein, ich muss vor Spanien noch eine Gasflasche füllen, dann komme ich mit 2x5kg durch die nächsten Monate und muss nicht in Marokko ein Gaswerk besuchen. Mission angenommen, also Ausschau nach ner Tanke mit GPL halten. Dank Euro Adapter und bei den meisten Tanken ein Karten-Bezahlsystem kein Problem, eigentlich verboten kann mich so niemand von abhalten. Ergebnis… 11Liter sind ungefähr 5Kilo, also 8,- für die Füllung, bezahlt man sonst auch im Baumarkt, LPG ist hier 30-40% teurer als in Deutschland. Voll-Gut

Tagesziel erreicht, ich hab umdisponiert und will jetzt mal wenigstens nen halben Tag genießen, ab zum Strand. Leucate liegt auf der Route am nächsten am Wasser. Ein befahrbarer Parkplatz hinter der Lagune dank maps.me entdeckt und Ziel eingegeben. Dank an die Moderne Technik, wie aufwändig war die Suche früher…

Atlas kann sich vor Aufregung kaum noch halten, wenn man sich in solch einen Hund versetzen könnte… Erinnerungen mit Geräuschen und Gerüchen verbinden. Er ist ein Strandtyp, freut sich über Sand und Weite, meidet aber das Wasser am Meer. Wir machen also unsere Runde und müssen ne Weile durch windige Ebene waten. Die Region damit ideal für Drachensurfen und Brettsegeln.

Ich hab genug gesehen und nutze den Gegenwind als Trainingspartner und jogge heim. Hab mir vorgenommen mehr und regelmäßiger Sport zu treiben, die schludrigen Zeiten sind vorbei, jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Reicht für den Anfang und heute… ich hab das Bedürfnis die GasGas auszuprobieren. Bin ja eigentlich nur beim Kauf einmal ums Haus gefahren, seit dem steht sie die letzten 1000km auf dem Trailer. Die Bezeichnung passt nun besser als Anhänger 🙂

Stinkender knatternder aber sehr gut laufender Zweitakter, war ja nie Freund von der Motorvariante, aber simpler und leichter geht Kraft nicht umzusetzen. Das Moped ist ein Fahrrad, vergleichbar mit nem BMX, handlich kein Ausdruck und es macht einfach nur Spaß. Ich werde mich heute um Gleichgewichtsübungen kümmern, bissel aufs Hinterrad muss auch sein. Endlosschleifen in allen möglichen Positionen fahren, und hier störe ich niemanden.

Das ist auch das Stichwort und ich bleibe für die Nacht, die Schatten stehen tief und als die Sonne verschwindet ist es mal wieder schnell frisch. Hinter der Lagune liegt ein kleiner Ort, Mobilfunkempfang nun auch garantiert. Ich hab auch endlich mein Telefon auf internationales Daten roaming umstellen können… 3Gb für die nächsten 10Tage, ein Luxus.
Am nächsten Morgen dann auch ohne Eile, heute geht es definitiv über die Berge nach Katalonien. Dafür bau ich mal wieder mein Lüfterrad ein, Lange steile Passagen und warme Außentemperaturen da braucht der Düdo doch zugefächelte Luft. Ansonsten ist das Ding echt Energieverschwendung, dreht direkt von der Kurbelwelle angetrieben und Gegenwind selbst produziert, Kühlprobleme hat man sonst eher selten, wenn man in Fahrt bleibt. Nach Recherchen bei den Mercedes W123 Fahrern soll das bis zu 5PS bringen, oder halt 5km/h Vmax.

Drei bis fünf Minuten basteln, nur die Kühlergrillschrauben entfernen, den oberen Schlauch lösen und das ganze Geraffel etwas nach vorne ziehen, dann ist Platz an die 4Schrauben der Riemenscheibe zu kommen, wo auch das Rad befestigt wird.

Perpignan lasse ich auch schnell hinter mir, Frankreich hat mir nix mehr zu bieten, auf nach Katalonien. Es geht also auf die Pyrenäen zu, Schnee erkennt man auf den Bergspitzen, ich schlängle mich aber der Hauptstraße folgend nur kleine Ausläufer hinauf. Girona ist mein Ziel, nebst Figueres und Barcelona die Ballungsräume der fast autarken Provinz. Nur warum will ich da hin, google ist Schuld. Nach Recherchen über mein neues Spielzeig hab ich erfahren, dass die Dinger hier gebaut werden. Wenn das kein Omen ist, hin zum Firmensitz von GasGas.

Im Industriegebiet neben der Autobahn ist dieser Komplex nur einer von vielen und auch sonst haut mich das emotional nicht vom Hocker. Ich kann mich in der Ausstellung am Eingang umsehen und viele historische Maschinen, die Weltmeister schon in den Fingern hatten, in Augenschein nehmen. Eine Schwester von meinem Oldi von 1993 ist auch mit dabei.

Ohne ins Detail zu gehen hat mich der Alurahmen vorne im Bild sehr interessiert, der Auspuff verschwindet darin und schaut später wieder hinaus. Ansonsten gibt es nix für Besucher, keine Probefahrten und eigentlich keine Rundgänge ohne Gruppenanmeldung. Mit freundlicher Überzeugungsarbeit meinerseits kann ich dann doch einen kurzen Blick in die Produktion werfen und sehe etliche neue Bikes aus Trial und Enduro in Warteposition, auch Elektrofahrräder werden hier nun hergestellt, seit ein Elektrik-konzern GasGas aufgekauft hat. Bilder darf ich leider nicht machen und verlasse doch etwas enttäuscht das Gelände.

Doch da vernehmen meine Ohren den frisch bekannten Zweitaktsound. Hinter einem Busch kann ich durch den Zaun zwei Techniker beim Testen der Motoren beobachten, die Bikes noch im Rohbau und bei ihren ersten Atemzügen auf dieser Welt. So entsteht Leidenschaft für Motorsport.

Für heute bin ich soweit glücklich, hab später keinen Bock mich noch durch Barcelona zu quälen und besuche noch ein FitnessCenter vor der Metropole. Endlich wieder ausgepowert und frisch geduscht auf die letzten Meter zu irgendeinem ruhigen, abgelegenen Ort auf der Route in den Süden.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s