Wasseraufbereitung mit Osmosefilteranlage

Wasser ist und bleibt das Wichtigste für uns Menschen. Gerade auf Reisen ist eine saubere und keimfreie Leitung oder Quelle nicht immer gegeben. Der Speicherung in Plastikkanistern kann ich auch nicht viel abringen. Erstens schleppen wir Gewicht rum und mit der Zeit wird das dort ohne Chemie auch nicht besser. Ja, es gibt UV- Keramik und Silberhelfer die zumindest vor Algenbildung und Bakterien schützen sollen. Das saubere Wasser muss aber trotzdem erstmal her. Viele Reisende kaufen Wasser, für mich ein NoGo als wenn man für Luft zahlen sollte.

Die Nahrungsmittelindustrie verdient sich dumm und dämlich an “edlen” Tröpfchen und der ganze Plastikmüll ist eine weitere Negativseite dieser Marotte. In Marokko zum Beispiel ist Wasser auch noch teuer, 5Liter bekommt man für knapp 1,-Euro und unterstützt damit noch den Coca-Cola Konzern, der eine der größten Marken hier besitzt. In Europa kann man bis auf die südlichen Regionen überall Leitungswasser trinken. Der Zusatz von Chlor wird in warmen Ländern gerne zur Entkeimung eingesetzt, gilt als Gift und schmeckt auch Scheiße. Die Theorie Flaschen etwas stehen zu lassen und ab und an zu schütteln soll die gelösten Chlorgase entweichen lassen. Ich vertraue aber lieber auf etwas anderes.

dsc_0136

Unsere 5Stufen Osmosefilteranlage, die mit verschiedenen Vorfiltern im Mikro- und Nanometer Bereich, sowie Aktivkohlefiltern und Keramikstufen ausgestattet ist und im Nachgang noch das Filtrat durch eine Membran in Spreu und Weizen trennt. Das Ergebnis ist selbst bei den günstigen Varianten ein 10mal saubereres Wasser ohne Schwebstoffe, Salze, Schwermetalle, Bakterien und Zeug was dort nicht reingehört.

dsc_0138

Dieses System ist für den Heimgebrauch konzipiert und benötigt einen gewissen Leitungsdruck. Man findet dies aber auch mit interner Pumpe und über eine gewisse Fallhöhe der Einspeisung läuft es auch. Ich hab nur den Unterdruckschalter überbrückt und bin mit der Ausbeute von 5Litern bestem Trinkwasser in 20Minuten echt zufrieden. Das Verhältnis zum Abwasser beträgt 1:3 und wird erneut eingespeist. Das Restwasser dient dann zu Reinigungszwecken. Die Pumpe schiebt das Abwasser zur Zeit für mindestens einen weiteren Durchlauf in den Tank zurück, eine Einspeisung in meine Solardusche ist jedoch vorgesehen. so brauchen wir also 20Liter Seewasser um 10Liter Trinkwasser zu generieren.

dsc_0137

Gesamtgewicht der Anlage knapp 10Kilo und der Stromverbrauch unwesentlich. Kosten tut so ein Gerät neu zwischen 250,- und 1000,-€ Filterwechsel alle halbe Jahre um die 20,-€. Ich habe mal wieder eine gebrauchte wegen Hobbyaufgabe einer Garnelenzucht mit Ersatzfiltern für 3Jahre für 75,- erstanden, Kleinanzeigen machts möglich. Auseinandergebaut, heiß gereinigt und alles wie neu.

Im Konvoi filtere ich fast täglich während der Standzeiten nebenbei, in der Gruppe geht ne Menge Wasser alleine für’s Gemeinschaftskochen drauf. Wir trinken fast 10Liter täglich und filtern auch ab und an für die anderen, wenn es genügend H²O zum oben reinschütten gibt.
Prost.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s