Weißware… Grundsatzdiskussion

Weißware: dieser doch negativ bezeichnende Ausdruck für klassische Wohnmobile in weißem Plastik verpackt muss hier auch mal näher erörtert werden. Ich finde es echt toll, dass sich viele Rentner überhaupt auf die Socken machen und nicht schnöde ihren Lebensabend vor der Glotze verbringen. Leider ist es im Endeffekt aber selten anders, wie sich heraus stellte, denn eine Sattelitenschüssel gehört bei der Fraktion wohl zur Grundausstattung.

Was bringt also Leute dazu den Winter über ihre gemütliche Wohnung oder das Häuschen im Norden zu verlassen und temporär in einem ab 50.000€ teuren rollenden Hüttchen unter zu kommen. Sich auf den langen Weg zu machen und hier am Beispiel Costa brava in Spanien mit etlichen Anderen dicht an dicht geparkt, vor einer Hauptverkehrsstraße ohne Strand dahinter (aber immerhin mit Meerblick) auf einem überteuerten Schotterplatz zu hausen? Nachbars Markise am eigenen Aussenspiegel festzumachen, damit wiederum die eigene beim nächsten Nachbarn Halt findet… und siehe Foto, an Kundschaft mangelt es nicht…

dsc_1508

Ok, hier gibt es Strom für die Glotze mit Schüssel, die Hochspannungsleitung über den Köpfen ist da auch zweitrangig… und man kann mit dem Nachbarn über seine waghalsigen Überholmanöver auf dem Wege hierher philosophieren, lässt sich abends der Sicherheit wegen einsperren und kann Zuhause erzählen, dass man in Spanien war und die Sonne genoß damit Kumpel Erwin daheim neidisch die nächste Pulle Bier hinterkippt.
Der Unterschied ist also neben dem Alter primär die Einstellung zum Leben selbst. Ist es so, will man an seinem Lebensabend wirklich nichts mehr entdecken oder ich wag’ es kaum auszusprechen “riskieren”? Meine Toleranz ist an einen Punkt angekommen, der nicht mehr viel Spielraum lässt. Fühle mich als “IndividualReisender” meist schräg angesehen. Irmgard, sperr’ die Tür zu, da kommt schon wieder so einer…

Wir haben uns im wunderschönen Anti-Atlas in der Region um Tafraoute bei der Ankunft auf einem freien Stellplatz verirrt. Kann man so sagen, kein CP und auch kein Zaun drum, etwas nervig durch die etlichen Bettler und Kleinhändler die um die ungemolkenen Goldesel herumschleichen und auf einen Krümel hoffen. Schlimmer aber noch war das Ergebnis dieses Fotos.

img_3590

Egal von welcher Perspektive man es betrachtet… wir waren fehl am Platz, wollten nicht unbedingt aus der Masse herausstechen, taten es aber wie im Clownskostüm auf einer Beerdigung.

weimg_3587

Wir starteten also wieder und fanden abseits der Stadt Leute von unserem Schlage… und es war die tollste Zeit überhaupt. Denn auch wir sind keine Einzelgänger, sondern Rudeltiere nur mit einer bedeutend kleineren Herde. Und dem Spruch im Hinterkopf: wer der Herde hinterherfährt frisst nur Scheiße, nicht das grüne Gras.

Wo bitte ist die alte 68er Generation, die im VW-Bus loszog um Frieden zu finden…ok, noch nicht im Rentenalter, aber da sind wir wieder beim Thema Hamsterrad. Wird es also in wenigen Jahren wieder einen Boom im Absatzmarkt für HippieBusse geben und Weißware dann wie Joghurtbecher in der Ecke vergammeln? Aber was bis dahin gerade beim Thema Rente noch passiert steht eh in den Sternen, also Abfahrt… LEBEN JETZT

Advertisements

5 thoughts on “Weißware… Grundsatzdiskussion

    • Herbert says:

      Ja, die 68er sind in Rente. Auch ich. Wir waren neulich mit unserem orangefarbenen 613er, Baujahr 1981 an der Ostsee und zum Teil auch auf offiziellen Stellplätzen als die Exoten unter all den “Joghurtbechern”. Fast überall wurden wir von fahrenden Rentnern auf unsere Kiste angesprochen. Alles nur positiv. Die träumen alle von “der großen Freiheit auf Rädern” und setzen davon aber auch gar nichts um weil inzwischen ängstlich und übertrieben sicherheitsbedürftig und………. ohne Fernseher geht gar nichts. Vor allem abends immer das gleiche Bild aus den Teilen. Blau flimmerndes Licht und ausgefahrene Sat-Antennen. Nach meiner Beobachtung sind die meisten ehemalige Wohnwagenfahrer, die früher auf irgendwelchen Campingplätzen festgefahren waren und jetzt mit einem neuen Statussymbol möglichst hochpreisiger Weißware protzen müssen. Nicht alle sind 68er……..

      Like

    • mb407 says:

      Es gibt für den Düdo zwei Standart Varianten, die hier mit den Dreieckigen Blechen am Hauptrahmen und der Mittelverbindung kann in der Höhe verstellt werden. ne Rockinger passt aber meines Wissens nach nicht. die sind massiver am Rahmen befestigt.

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s