Zwickau, Tag 3, Kilometer 392

Die Sporteinheit am Morgen brachte Schwung und die Umgebung dort ist auch interessanter als gedacht. Ne schöne überdachte Holzbrücke überspannt hier die Mulde.

dsc_0001

Die Etappen werden noch kürzer, wir sind in wenigen Kilometern mit Freunden verabredet. Auch die beiden wollen bald mit ihrem 407 in den Süden starten und man hat noch einiges zu besprechen. Wie besser als beim gemeinsamen Grillen auf dem künstlerisch gestalteten Freigelände wo sonst Festivals stattfinden.

Leicht abschüssiger Hang und feuchte Wiese ließ uns vorausschauend den Anhänger oben abparken. Zum Reststück bin ich optimistisch und parke direkt am Unterstand wo wir den Nachmittag bei gutem Biofleisch und vielen Geschichten verbringen. Doch das Wetter ist uns nicht wohlgesonnen, es fängt leicht aber beständig an zu regnen was die Wiese noch mehr aufweicht. Wir bleiben aber über Nacht sowieso hier und hoffen auf Besserung.

Der Ofen brachte uns warm und gemütlich über den Abend, kleine Erledigungen im Inneren konnten endlich angegangen werden. Türknäufe, Farbe in der Küche und so weiter. Draussen wurde es kalt, im Bus angenehmes T-Shirt Klima, nur am Boden bleibt die Wärme nicht, da muss noch was geschehen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s